Immer wieder sonntags – Café GerneGroß und andere Ausflugsziele 

Eine der Fragen, die ich immer wieder gestellt bekomme, lautet: „Wie bist du auf die Idee 

gekommen, das Café GerneGroß zu eröffnen?“ Die Antwort ist ganz einfach: Mein 

persönliches Bedürfnis nach einem Ort, an dem Eltern und Kinder ungezwungen ein paar 

Stunden oder einen Nachmittag verbringen können, hat am Ende dieses Outdoor-Cafés 

Wirklichkeit werden lassen. 

Wie oft denkt man manchmal den halben Sonntagvormittag lang über ein Ausflugsziel 

nach, an dem die Kinder ungezwungen toben können und man sich als Erwachsener auch 

mal zurücklehnen kann. Die Bedürfnisse von Kindern und Erwachsenen sind in der Regel 

unterschiedlich: Kinder brauchen Platz zum Spielen und Toben ohne Einschränkung und 

Konventionen. Viele Erwachsene sehnen sich nach einem Ort, der die Möglichkeit bietet, 

entspannt einen „heißen“ Kaffee zu trinken, ein Gespräch zu führen und dabei die lieben 

Kleinen im Blick zu behalten. 

 

Das Café befindet sich auf dem Erfahrungsfeld „SchönUndGut“, stadtnah und doch mitten 

im Grünen. Wer gerne im Wald spazieren geht und im Anschluss einen Kaffee, ein Stück 

selbstgebackenen Kuchen, eine Waffel, einen kleinen Snack, ein kaltes Eis oder eine 

erfrischende Limo genießen möchte, ist beim Café GerneGroß genau richtig. Seit 2017 

bietet das Outdoor-Café von Mai bis Oktober jeden Sonntag von 11 bis 17 Uhr jedem 

Besucher einen Ort zum Wohlfühlen an… wenn nicht gerade Ausnahmezustand aufgrund 

einer Pandemie angesagt ist. 

 

Die Top 6 Ausflugtipps Familie Eichenauer: 

Café GerneGroß (www.gernegross.cafe) 

Lindlar Freilichtmuseum 

Ritterfeste (www.spectaculum.de) 

Ginsburgstube 

Museum Wilnsdorf 

Schloss Homburg 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.